Bühne geraubt. Leinwand erobert.

Dreh-durch-Donnerstag der Regenschirmpoeten

Capitol-Kinobetreiber Stefan Stefanov, der für sein ausgezeichnetes Programm bereits mit dem Tassilo- und Kinopreis ausgezeichnet wurde, unterstützt gern die Unterschleißheimer Regenschirmpoeten. Eine Woche lang laufen die Poetry Clips im Vorspann des Abendprogramms.

Ein Déjà-vu? Alles scheint sich zu wiederholen in diesen Corona-Jahren. Abermals können die Regenschirmpoeten nicht auf der Bühne stehen. Dies wollen die Künstler*innen jedoch nicht wortlos hinnehmen. Mit ihrer neuen digitalen Plattform auf YouTube überzeugten die Regenschirmpoeten im letzten Jahr die Jury der Süddeutschen Zeitung bei der Verleihung des Tassilo-Preises. Sie nennen es Poetry Clips – das sind selbstgedrehte Filme, in denen die Jugendlichen, unter der Leitung von Sophie Kompe, ihre neuesten Texte präsentieren. Die Gruppe, bestehend aus neun aktiven Mitgliedern, stellt sich also erneut der Herausforderung und steht auch in dieser Zeit für Kultur und Kunst ein. Konkret bedeutet das: Neun Filme in neun Wochen. Und die Produktion der Filme startet genau jetzt. Wenn das Wetter mitspielt, wird am 22. oder 23.01. der erste Film abgedreht. Unterstützt werden die Poet*innen dabei von den beiden Drohnenpiloten Michael Lasch und Stefan Bergmair. Zum Einsatz bringen sie ihre eigenen Flug-Kameras normalerweise bei der Rehkitzrettung oder der freiwilligen Feuerwehr. Via Facebook-Anfrage stellte Kompe den Kontakt her. „Ich freue mich riesig über die technische Unterstützung! Wir drehen coronakonform an der frischen Luft und in der Natur. Was könnte sich da besser für spannende Aufnahmen eignen als eine 4k Drohne?“, sagt sie begeistert. „Wir wollen uns stetig weiterentwickeln. Die Qualität der Filme soll adäquat zu den Texten sein. Für die Tonaufnahmen steht uns glücklicherweise Musiker Benjamin Straßer helfend zur Seite.“

27.01.2022 – 1. Dreh-durch-Donnerstag

In den Werken der Künstler*innen bleibt der Zeitbezug nicht aus. Und so beginnen die Regenschirmpoeten am 27.01.2022 mit der Ausstrahlung des Titels „Ein neues Jahr“, geschrieben von Quirin Weber. Premiere feiern die einzelnen Clips jeweils im Capitol Kino in Unterschleißheim. Noch bevor die Veröffentlichung auf YouTube freigeschalten wird, läuft der Kurzfilm im Vorspann der Abendvorstellung des neu angelaufenen Kinofilms. Mehr Informationen auch unter http://www.diewortakrobaten.com oder bei Facebook und Instagram. Der Youtube-Kanal findet sich unter dem Stichwort: Regenschirmpoeten.  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..