Wer schreibt, gehört zur Geschichte

Impressionen zum Workshop in Starnberg:
Wer schreibt, gehört zur Geschichte.
Geht es um Liebe, werden es Gedichte. Mit Reimen fliege ich Mr. Lover Lover ins Netz, ausschließlich in Prosa schreibt man im Grundgesetz. 21.000 Wörter – es geht um die Unverletzbarkeit unserer Körper. Die Würde des Menschen ist unantastbar, dass sich manche daran nicht halten – das ist unfassbar.
Sie zu achten und zu schützen, ist unsere Pflicht. Den Balken im eigenen Auge – den sieht mancher nicht. Und so greifen sie zum Smartphone und stürzen mit Spott und Hohn die Demokratie vom Thron. Aber halt! Ich unterschreib ne Petition. Der Schlüssel zum Glück heißt Partizipation.Starnberg_1Starnberg_2Starnberg_3Starnberg_4Starnberg_5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.